Aktuelle Forschungsprojekte

Projekt "Angebote für Quer- und Wiedereinsteiger/innen"

Das Kompetenzzentrum Weiterbildung Hessen möchte maßgeschneiderte Angebote entwickeln, um Phasen beruflicher und persönlicher Übergänge zu begleiten, die nicht selten mit vielfältigen Herausforderungen und Unsicherheiten verbunden sind. Dazu zählen der Quereinstieg aus anderen Fachbereichen sowie der Wiedereinstieg in die Allgemeinmedizin. Um diese Angebote so passgenau und effektiv wie möglich für Sie zu gestalten und Ihren Weg (zurück) in die Allgemeinmedizin zu unterstützen, sind wir an Ihren Erfahrungen interessiert.

Falls Sie Quereinsteiger/in oder Wiedereinsteiger/in in die Allgemeinmedizin sind, würden wir uns sehr freuen, Sie interviewen zu dürfen – aus aktuellem Anlass telefonisch oder per Videotelefonie (Dauer ca. 30-45 Minuten).

Bei Interesse können Sie sich mit einer kurzen E-Mail anmelden:

Kontakt:
Maria Farquharson
farquharson@allgemeinmedizin.uni-frankfurt.de

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Befragung von Hausärztinnen und Hausärzten zu COVID-19

Im Rahmen der COVID-19 Pandemie ist die Primärversorgung aktuell immens gefordert. Um die Situation in den Praxen bereits während des Geschehens zu erfassen, hat das Institut für Allgemeinmedizin in Frankfurt am Main gemeinsam mit österreichischen Institutionen eine länderübergreifende Befragung gestartet.

In der Öffentlichkeit wurden auch bereits Rufe nach Versorgungsforschung zur Pandemie laut. Jetzt ist Ihre Chance: Bitte nehmen Sie selbst teil und verteilen Sie gerne den Link aktiv weiter. Es ist absolut wichtig ist, dass die Rolle der Hausärztinnen und Hausärzte (die nicht ausreichend öffentlich präsent ist) dargestellt wird.

Sie können dabei Ihre aktuelle Situation mit wenigen Mausklicks (ca. 10 Minuten) per online Abfrage übermitteln.

https://survey.primarycare.team/index.php/842649?lang=de

Auch wenn Sie ggf. vor einigen Tagen schon an anderen ähnlich lautenden Befragungen teilgenommen haben, bitten wir darum, erneut Ihre Situation in dem Fragebogen darzustellen. In der Regel haben die Befragungen unterschiedliche Schwerpunkte und in der aktuellen Krise existieren viele Fragestellungen nebeneinander, die alle die hausärztliche Versorgung betreffen.

Vielen herzlichen Dank und mit besten Grüßen im Namen des Teams des Instituts für Allgemeinmedizin in Frankfurt am Main

Karola Mergenthal und Andrea Siebenhofer-Kroitzsch

Befragung zu Unsicherheit in der hausärztlichen Tätigkeit

Im Rahmen einer Promotion wird derzeit eine Studie zum Thema Unsicherheit in der hausärztlichen Tätigkeit durchgeführt. Dafür werden Ärzte/Ärztinnen in Weiterbildung gesucht, die aktuell in einer Hausarztpraxis tätig sind.

Bei der Studie wird untersucht, wie sie im Praxisalltag Unsicherheit erleben und diese bewältigen. Hierfür werden etwa 30-minütige Interviews durchgeführt. Das Interview kann via Skype oder im Rahmen eines Präsenztermins stattfinden. Als Aufwandsentschädigung für die Studienteilnahme erhalten Sie einen Buch-Gutschein in Höhe von 50 Euro (z. B. Thalia).

Über die Studie können Sie sich auf folgender Homepage weitergehend informieren:

https://www.uni-marburg.de/de/fb20/bereiche/methoden-gesundheit/allgprmed/forschung/diagnostisch/unsicherheit-1

Bei Interesse können Sie sich mit einer kurzen E-Mail anmelden:

Kontakt:
Laura Purkl
laura.purkl@web.de

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!