Neu im Programm: Eine gemeinsame Fortbildung für ÄiW und Weiterbildende!

Dieses Seminar findet an einem Mittwochnachmittag statt und wird erstmals gemeinsam für Ärzte/innen in Weiterbildung für Allgemeinmedizin (ÄiW) und Weiterbildende (WB) angeboten. Ziel ist es, die unterschiedlichen Kompetenzen und Vorerfahrungen der Teilnehmer/innen zusammenzubringen und dafür zu nutzen, die Diagnostik und Therapie schwieriger klinischer Fälle in der (Hausarzt-)Praxis zu verbessern. Außerdem soll das Verständnis für die Position des jeweils anderen erweitert und auf diese Weise die Zusammenarbeit zwischen WB und ÄiW verbessert werden.

Inhalt

Das Thema: Komplikationen bei geriatrischen Patientinnen/Patienten mit Herzinsuffizienz: aktuelle Diagnostik- und Therapieempfehlungen

Im Seminar wird das Thema anhand von konkreten Patientenfällen und kurzen thematischen Beiträgen vermittelt. Der inhaltliche Fokus liegt dabei auf der Diagnostik und Therapie von häufigen Komplikationen bei älteren Patientinnen/Patienten mit typischen Begleiterkrankungen (Vorhofflimmern, KHK, Hypertonie, COPD, pulmonale Hypertonie). Hier ist die Evidenzlage bezüglich der Therapiemöglichkeiten nach wie vor unsicher. Wenn die evidenzbasierte Medizin an ihre Grenzen stößt, ist Erfahrungswissen aus der jahrelangen hausärztlichen Praxis gefragt. In Kleingruppen aus ÄiW und WB werden aktuelle Therapieempfehlungen erarbeitet und mit dem „gelebten“ Praxiswissen abgeglichen.

Termin

Mittwoch, 07.09.2022 15.00 – 19.00 Uhr

im Institut für Allgemeinmedizin, Uniklinikum Frankfurt
Theodor-Stern-Kai 7
60590 Frankfurt

Anmeldung

Bitte melden Sie sich formlos per E-Mail mit Ihren Kontaktdaten an unter weiterbildung@allgemeinmedizin.uni-frankfurt.de.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, werden die Plätze nach Eingang der Anmeldungen vergeben.

Wenn Sie weitere Fragen oder Anregungen zum Thema Weiterbildung haben, melden Sie sich gerne bei uns!